Übung | Unfall mit vielen Verletzten

09.10.2021 20:28
Fabian Keppler-Stobrawe

Erbendorf. α Auf Einladung des Zweckverbandes für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung fand am heutigen Samstag, 09.10.2021 eine Großübung insbesondere für den Rettungsdienst statt. Ein angenommener Verkehrsunfall mit anschließender Staubildung wurde auf der neu gebauten aber noch nicht für den Verkehr freigegbenen B299 am Hessenreuther Berg simuliert.

Bereits am Vormittag waren Notärzte, Rettungsdienst und Leitstelle (ILS) in der Stadthalle Erbendorf zusammen gekommen, um sich in der Theorie weiterzubilden. Themen waren die Aufgaben des ersteintreffenden Rettungsdienstes, Aufgaben der Sanitätseinsatzleitung (SanEL) bei MANV-Lagen (Massenanfall von Verletzten), MANV-Lagen aus Sicht der ILS sowie Einsatzleitung aus Sicht der Polizei. Nach der Mittagspause galt es das gelernte bei einer groß angelegten Einsatzübung umzusetzen.

Doch die Aufgabe bestand nicht ausschließlich darin, Verunglückte, die in den Unfallfahrzeugen eingeklemmt waren, mmit Unterstützung der Feuerwehren Erbendorf, Wildenreuth und Windischeschenbach zu retten. Vielmehr waren im, mit mehreren Dutzend organisierten Fahrzeugen gestellten Stau weitere medizinische Notfälle versteckt. In einem Bus beispielsweise waren rund 20 leicht bis schwerverletzte Personen. Für die Notärzte und Rettungsdienst bestand demnach die Aufgabe, die Verletzten zu sichten, nach Schwere der Verletzungen zu priorisieren und möglichst schnell die Verletzten mit Rettungswagen und dem Ersatzrettungshubschrauber Christoph 80-B auf umliegende Kliniken zu verteilen.

Erschwert wurde das Einsatzszenario mit einem gestellten Folgeunfall am Stauende in Richtung Hessenreuth: ein Gefahrguttransporter war verunglückt und auch hier waren Personen zu Schaden gekommen. Aufgrund der großen Weite des gesamten Einsatzszenarios eine riesige Herausforderung für alle Beteiligten.

Nach der Einsatzübung fanden die Teilnehmer noch einmal in der Stadthalle zu einer kurzen Auswertung zusammen. Die eigens von der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried angereisten Beobachter fanden viele lobende Worte für die Rettungsteams von Feuerwehr und Rettungsdienst. Insgesamt sei die Übung sehr gut abgearbeitet worden, in einer kleineren Runde mit der Einsatzleitung wurden noch mehr Details besprochen und Verbesserungsvorschläge diskutiert. Zudem wurde noch eine kommentiere Rettung von eingeklemmten Personen auf dem Parkplatz der Stadthalle durchgeführt, um nochmal auf die einzelnen Schritte bei der Rettung mit schwerem hydraulischem Gerät hinzuweisen und wo genau die Anforderungen für Notarzt und Rettungsdienst liegen, damit die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst reibungslos funktionieren kann.

Ein Dank unseres Kommandanten Bernhard Schmidt ergeht an alle Einsatzkräfte, die an dieser komplexen Übung teilgenommen haben. Besonders möchte er sich aber bei all den Darsteller:innen bedanken, die sich als Verletzte zur Verfügung gestellt haben. Für diese ging es auch bereits am Vormittag los, denn alle wurden realitätsecht geschminkt, so dass die Ärzte und Rettungsteams das angenomme Verletzungmuster richtig behandeln konnten. ω

Fotos: Martin Kastner, Jörg Gerolstein



Weitere Infos

Termine

Übung Gruppe 2
18.10.2021 19:30 - 21:00
Aktive Wehr

Probe Spielmannszug
20.10.2021 19:30 - 21:00
Spielmannszug
Wöchentliche Probe\, wer mal reinschnuppern [...]

Leistungsprüfung THL
23.10.2021 14:00 - 17:00
Aktive Wehr

Übung Gesamte Wehr
25.10.2021 19:30 - 21:30
Aktive Wehr

Probe Spielmannszug
27.10.2021 19:30 - 21:00
Spielmannszug
Wöchentliche Probe\, wer mal reinschnuppern [...]

Alle Termine und Details anzeigen

Links